Glossar

 

Audio Mastering

 

Audio-Mastering sollte nicht mit dem letzten Produktionsschritt vor dem eigentlichen Pressvorgang verwechselt werden, der ebenfalls als Mastering bezeichnet wird und die Erstellung des Glasmasters bei CDs und der Matrize bei der Vinylschallplattenpressung beinhaltet.

Beim Audio-Mastering handelt es sich um davor liegende Schritte der Nachbearbeitung und Editierung des Klang- bzw. Datenmaterials und der abschließenden Erstellung einer „Premaster-CD“ (Premastering), die als Positiv-Vorlage für die Erstellung des Masters im Presswerk dient.Da sich für das Audio-Mastering in der Regel der Kurzbegriff Mastering durchgesetzt hat, soll die Abgrenzung nochmals an den Schritten einer beispielhaften heutigen CD-Produktion verdeutlicht werden:

1. Musik-/Tonaufnahme im Mehrspurverfahren

2. Abmischung / Mix der einzelnen Spuren auf eine Stereo- oder Surround-Spur (die sog. Summe)

3. Nachbearbeitung der Stereo-/Surround-Summe durch das eigentliche Audio-Mastering

4. Erstellung Premaster als Positiv-Vorlage für ein Glasmaster (Premastering)

5. Erstellung Glasmaster als Vorlage für die CD-Herstellung (ebenfalls Mastering bezeichnet)

Zurück zum Glossar