Glossar

 

Digibeta

 

Digital Betacam (auch Digibeta genannt) ist das meistgenutzte Speichermedium in der heutigen Fernsehtechnik. Auf einer Digital Betacam-Kassette werden zusätzlich zum Bild noch vier digitale Audiospuren sowie eine analoge CUE-Spur aufgezeichnet. Timecode kann als LTC und als VITC aufgezeichnet werden. Digital Betacam hat S- und L-Bänder mit jeweils 40 und 124 Minuten maximaler Aufnahmedauer. Das Digital Betacam-Format nimmt ein DCT-komprimiertes Komponenten-Video-Signal in PAL (720x576) oder NTSC (720x486) auf. Das Signal hat eine Bitrate von 90Mbit/s und 4 unkomprimierte Audiokanäle, die mit 48 kHz bei einer Auflösung von 20 Bit PCM-codiert sind. Die 4 Audiokanäle werden außerdem sehr komfortabel als PCM-Strom über die SDI-Videoschnittstellen mit abgegeben und natürlich auch angenommen (SDI Audio Embed). Ein fünfter Audiokanal für Cueing und ein Linear Timecode (LTC)-Track sind auch auf dem Band vorgesehen. Die Videocassetten von Digital Betacam sind üblicherweise blau.

Zurück zum Glossar