Glossar

 

Sound-Design

 

Sound-Design ist die gestalterische Arbeit an allen akustischen Elementen mit Ausnahme der Musik, also an Dialog, Geräuschen, Atmosphären und Soundeffekten. Diese Klangelemente werden aufgenommen und/oder aus Geräuscharchiven entnommen und anschließend bearbeitet. Sound-Design wird von dramaturgischen Anforderungen bestimmt und soll die Bildwirkung unterstützen:

Es gibt reale Komponenten des Films wieder, also Dialoge und Geräusche. Geräusche sind notwendig um beim Zuschauer die Illusion zu erzeugen „im Geschehen“ dabei zu sein. Sie können aber auch zusätzliche Informationen enthalten, die nicht im Bild zu sehen sind, beispielsweise eine sich unterhaltende Menschenmenge, die hinter einer verschlossenen Tür steht und nicht im Bild zu sehen ist.

Ein weiterer Faktor, der die Tongestaltung beeinflussen kann, sind Genrekonventionen, denn jedes Genre hat ein eigenes Klangrepertoire hervorgebracht, was aber auch beständig erweitert wird.

Zurück zum Glossar